blame the moon | Musiker sehen
Rock, Pop, Wuppertal, Musikband, Musik, Bühnenshow, Schwebebahn, Eigenkompositionen
148
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-148,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Musiker

Tina Lenk
// Gesang

„Musik machen bedeutet für mich, den Augenblick zu genießen. Pulsfrequenzen werden zu Rhythmen und Melodien zu guten Freunden. Ich singe gerne, weil es einfach gute Laune macht.“

Foto: Frank Oppitz

Martin Dieckhoff
// Gitarre

„Ich spiele Gitarre, weil ich vor allem den Ton und die Vielseitigkeit liebe, als Begleit- oder Solo-Instrument. Immer schon. Von der klassischen Gitarre bis zum übelsten Metal. Von Paco de Lucia und Narciso Yepes, zu Jimmy Page und B.B. King, Stevie Ray Vaughan, Prince natürlich, Slash, Kirk Hammet, Steve Stevens oder Tom Morello, Michael Landau oder Joe Bonamassa… Um nur einige zu nennen. Alles Helden. Und alle cool. Gitarristen eben. Musik machen allgemein ist für mich ein Lebensgefühl, dass muss so.“

Volker Schwiese
// Schlagzeug

„Ich mache Musik, weil das eine tolle Möglichkeit ist, zusammen mit anderen Leuten etwas Neues zu erschaffen. Leider hat mir vorher niemand gesagt, dass eine Band im Grunde wie eine Beziehung ist. Nur komplizierter… Schlagzeug spiele ich, weil ich das Instrument als solches schon als Kind klasse fand. Man sieht und hört sofort was passiert. Mechanik eben… Vielleicht haue ich aber auch nur gerne irgendwo drauf?!“

Axel Trapp
// Bass

„Musik machen…weil dabei etwas sehr schönes entsteht – insbesondere mit anderen gemeinsam. Es bedeutet Lebensglück – ein Gottesgeschenk! Und warum Bass? … weil ich die Kraft der tiefen Töne liebe und das, was sie in uns auslösen.“

Über uns

Aus verschiedenen Musikrichtungen kommend sind „blame the moon“ seit August 2016 als Band komplett. Die teils sehr unterschiedlichen Einflüsse der Musiker/in lassen Eigenkompositionen irgendwo zwischen Pop und Rock entstehen. Prinzip: klassische Besetzung bedient sich klassischer Elemente moderner Rockmusik. Bandtypisch sind die von der Gitarre geprägten Harmonien und die vielseitigen Grooves von Bass und Schlagzeug. Alles zusammen als Grundlage für die Stimme von Sängerin Tina Lenk.

Kraftvolle und melodische Gesanglinien prägen den Charakter der Songs. Teils ruhig und getragen, dann wieder druckvoll und treibend. Wenn es nicht gefällt – blame the moon.